Sarahs Wellt

Es gibt Menschen ...

Es gibt Menschen, die scheinen für immer mit deinem Leben verbunden zu sein.
Es gibt Menschen, die einen gewissen Zauber auf dich ausüben, der vom ersten Zusammentreffen an besteht.
Es gibt Menschen, bei denen man nicht genau weiß, was es ist, dass sie so besonders macht.
Es gibt Menschen, die man nicht verlieren möchte, auch, wenn man gar nicht so viel mit ihnen zu tun hat und die für ienen kaum eine Rolle spielen sollten. 
Sie gehören einfach zu einem, ohne jeden Grund, für immer.

11.1.11 10:33, kommentieren

Schluss damit!!!

Ich muss verdammt nochmal damit aufh?ren.
In meinem Leben hat sich so vieles ge?ndert und ich kann nicht immer alten
Erinnerungen nachtrauern. Ich muss lernen, alles neue zu akzeptieren.
Es hat keinen Sinn, sich ?ber alles aufzuregen, was in den letzten 3 Jahren
bei mir schief gelaufen ist.
Egal, ob es um missgl?ckte beziehungen oder die Probleme mit meinen Eltern
geht, ich muss endlich anfangen im Jetzt zu leben, sonst komme ich nicht
weiter.
Ich habe mich ver?ndert, jeder ver?ndert sich, zum Positiven und zum
Negativen, und damit muss ich gerade irgendwie klar kommen.
Ich bin mir ausnahmsweise mal sicher: Ich schaffe das.

14.7.10 20:23, kommentieren

Versteh einer diese Frauen ...

Was machen sie? Warum tun sie sich das an? Ist das Liebe oder ist das eine
krampfhafte Sucht nach Zuwendung und Beachtung?
Der Partner gibt ihr f?r alles die Shuld - sie bleibt bei ihm.
Er schl?gt sie - Sie bleibt bei ihm.
Er zwingt sie zum Sex - Sie bleibt bei ihm.
Er betr?gt sie - Sie bleibt bei ihm.
Er akzeptiert ihren Willen nie - Sie bleibt bei ihm.
Er sieht alles als Selbstverst?ndlichkeit und will, dass sie alles f?r ihn
tut - Sie bleibt bei ihm.
Er will, dass sie sich komplett ver?ndert - Sie bleibt bei ihm.
Wieso tun sie das?
Was ist der Sinn dahinter?
Wollen sie sich selbst qu?len?
Wieso lassen sie zu, dass man sie so verletzt?
Sie haben Angst, ihn zu verletzen.
Er ist ihnen wichtig.
Sie brauchen ihn.
Sie suchen seine N?he.
Sie halten sich krampfhaft an Kleinigkeiten fest, um sich irgendwie seiner
Liebe bewusst sein zu k?nnen.
All diese frauen, wieso tun sie sich das an?
Sie geben sich komplett f?r jemanden auf, den sie lieben. Sie lassen sich
manchmal sogar ver?ndern.
Nat?rlich muss das nicht immer negativ sein, aber warum?
Und vor allem, werde ich irgendwann auch eine von diesen Frauen sein?

1 Kommentar 13.7.10 20:10, kommentieren

Within Temptation - Hand of sorrow

Nach einem wundersch?nen Wochenende mit meinem schatz habe ich es
letztendlich auch noch geschafft, mir eine CD von Within Temptation zu
kaufen, die ich schon lange haben wollte, und zwar in guter Qualit?t, und
bin gerade dabei mir die Lieder mal genauer anzuh?ren.
Dabei ist mir ein Text besonders aufgefallen. Hier ist er. Gef?llt mir
richtig gut.
Within Temptation: Hand of sorrow
The child without a name grew up to be the hand
To watch you, to shield you, or kill on demand
The choice he'd made he could not comprehend
His blood a grim secret they had to commend
He's torn between his honor and the true love of his life
He prayed for both but was denied
So many dreams were broken and so much was sacrificed
Was it worth the ones we loved and had to leave behind
So many years have passed, who are the noble and the wise?
Will all our sins be justified?
The curse of his powers tormented his life
Obeying the crown was a sinister crime
His soul was tortured by love and by pain
He surely would flee, but the oath made him stay
He's torn between his honor and the true love of his life
He prayed for both but was denied
So many dreams were broken and so much was sacrificed
Was it worth the ones we loved and had to leave behind
So many years have passed, who are the noble and the wise?
Will all our sins be justified?
Please forgive me for the sorrow
For leaving you in fear
For the dreams we had to silence
That's all they'll ever be
Still I'll be the hand that serves you
Though you'll not see that it is me
So many dreams were broken and so much was sacrificed
Was it worth the ones we loved and had to leave behind
So many years have past, who are the noble and the wise?
Will all our sins be justified?

1 Kommentar 13.7.10 10:00, kommentieren

Zu weit

Sie ist zu weit gegangen, sie ist eindeutig zu weit gegangen.
Oft lasse ich mir Dinge vorwerfen, aber nicht, dass ich l?ge, wenn es um den
Menschen geht, den ich am meisten Liebe.
Sie hat eine grenze ?berschritten, nur wie kann ich irh das zeigen?
Die Wahrheit zu sagen w?rde mich wahrscheinlich einiges kosten.
Sie kennt mich einfach nicht.
Sie glaubt zwar, dass sie mich kennt, aber das tut sie schon l?ngst nicht
mehr.
Sie hat mich sehr verletzt, und ich konnte mich nicht wehren.
Wie soll das noch weitergehen?

9.7.10 14:01, kommentieren

Bitte

Bitte sei mir nicht böse dafür, dass ich so bin, wie ich bin.
Bitte akzeptier mich so wie ich bin, mit all meinen Fehlern und Schwächen: meiner Bescheidenheit, meiner Angst, meiner schlechten Selbsteinschätzung, meinen
Hemmungen, ...
Ich mache manchmal eine Menge Fehler, doch ich bin immer bereit, daraus zu lernen. 
Bitte glaub mir, dass ich mich nie mit dir streitenmöchte und dass ich mir nur wünsche, dass du meine Sichtweisen verstehst. 
Ich weiß, dass wir sehr gut miteinander reden können, über alles, für uns beide war das schon immer sehr wichtig. 
Bitte liebe mich, für immer und ewig und lass mich niemals los.

2 Kommentare 30.6.10 10:23, kommentieren

Heiß!!!

Wenn ich in der klasse sitze,
Munter tropfe, hächel und schwitze,
Frag ich mich, muss das jetzt sein?
Draußenn, hellster Sonnenschein,
Und ich sitze noch hier drin,
Obwohl ich schon so fertig bin...
Wenn ich noch so weiter schwitze,
Bleibt von mir nur noch ne Pfütze^^

1 Kommentar 29.6.10 13:04, kommentieren

Träume

Immer wieder verwirren sie mich, geben mir neue Rätsel auf. Sie bringen mich an Punkte meiner vergangenheit zurück, die mich glücklichgemacht haben, die
ich wunderschön fand, aber sie zeigen mir auch Situationen, die mich in Angst und Schrecken versetzt haben. 
"Träume sind der Schlüssel zu unserem Unterbewusstsein" (Siegmund Freud) 
Tja, damit könnte der gute Mann mehr als Recht gehabt haben.
Seid ich diesen Satz zum ersten mal gehört habe, geht er mir nicht mehr aus dem Kopf, wiel ich all zu oft erlebt habe, wie wahr er doch sein kann.

1 Kommentar 29.6.10 11:44, kommentieren

Wochenende ...

Zu Hause war es wie immer: Stressig.
Habe viel Musik gehört, viel Musik sortiert und telefoniert.
Es war insgesamt nicht viel los.
Mir gehts immer noch nicht viel besser. Immer noch habe ich ständig Angst, etwas falsch zu machen und vor allem davor, ihn zu verlieren.
Was soll ich tun?
Eure Sarah








Zu Hause war es wie immer: Stressig.

Habe viel Musik gehört, viel Musik sortiert und
telefoniert.

Eswar insgesamtnicht viel los.

 

Mir gehts immernoch nicht viel besser. Immer noch
habe ich ständig Angst, etwas falsch zu machen und vor allem davor, ihn zu
verlieren.

 

Was soll ich tun?

 

Eure Sarah

17.5.10 11:11, kommentieren

Flashback...

Ok, jetzt muss ich erstmal wieder alles auf den neusten Stand bringen:
Die Zeit ist stehengeblieben, seid Mitte Oktober, und ich bereue es nicht.
Ein ganz besonderer Mensch ist in mein Leben getreten, von dem ich nie gedacht hätte, das er es für mich sein könnte, der mein Leben aus der Bahn geworfen und völlig neu gestaltet hat, aber ich liebe ihn so wie er ist.
Es ging alles sehr schnell... aber ich weiß, vielleicht kann es für immer sein.
Ein neuer Engel ist bei mir, der mich nimmt, wie ich bin, der mich beschützt, auf mich aufpasst, für mich da ist, dem ich meine ganze liebe und zärtlichkeit schenken kann... und ja, es ist ein Mann.
Unser Weg war weit, von der ersten Nacht an, bis wir uns ganz sicher waren, und leider habe ich ihm und einem anderen Menschen diesen Weg zur Hölle gemacht.
Ich bin froh, dass du mir gezeigt hast, wie schön es mit einer Frau sein kann, und ich werde mir wahrscheinlich nie verzeien, was ich dir angetan habe.
Ich bin froh, dass es dich gibt, dass du mich wieder noch akzeptierst udn dass der damm vor ein paar tagen endlich gebrochen ist.
Mein Liebesleben läuft seid mitte Oktober als (fast" wieder in geregelten bahnen, also das heißt, um genau zu sein läuft es seid Anfang Dezember richtig gut.
Ich liebe dich mein Engel!!!
OK, aber wenn das alles wäre...
Menschen kommen und gehen, man streitet sich, versöhnt sich, aber die Narben bleiben immer.
Mal davon abgesehen habe ich ein neues Lieblingswort: Schlafen.
Nein, es geht ausnahmsweise nicht um Sex^^
Ich kann seid anfang des Jahres nicht mehr richtig schlafen, mal sehen wie es damit weitergeht.
Das belastet leider auch meine schulischen Leistungen. Ich kann nur hoffen, dass es irgendwann wieder klappt...
Wie man im beitrag vorher sehen kann, weiß ich nicht weiter.
Eure Sarah








Ok, jetzt muss ich erstmal wieder alles auf den
neusten Stand bringen:

 

Die Zeit ist stehengeblieben, seid mitte Oktober,
und ich bereue es nicht.

Ein ganz besonderer Mensch ist in mein Leben
getreten, von dem ich nie gedacht hätte, das er es für mich sein könnte, der
mein Leben aus der Bahn geworfen udnvöllig neu gestaltet hat, aber ich liebe ihn
so wie er ist.

Es ging alles sehr schnell... aber ich weiß,
vielleicht kann es für immer sein.

Ein neuer Engel ist bei mir, der mich nimmt, wie
ich bin, der mich beschützt, auf mich aufpasst, für mich da ist, dem ich meine
ganze liebe und zärtlichkeit schenken kann... und ja, es ist ein
Mann.

 

Unser Weg war weit, von der ersten Nacht an, bis
wir uns ganz sicher waren, und leider habe ich ihm und einem anderen Menschen
diesen Weg zur Hölle gemacht.

 

Ich bin froh, dass du mir gezeigt hast, wie schön
es mit einer Frau sein kann, und ich werde mir wahrscheinlich nie verzeien, was
ich dir angetan habe.

Ich bin froh, dass es dich gibt, dass du
mich wieder noch akzeptierst udn dass der damm vor ein paar tagen endlich
gebrochen ist.

 

Mein Liebesleben läuft seid mitte Oktober als
(fast" wieder in geregelten bahnen, also das heißt, um genau zu sein läuft es
seid Anfang Dezember richtig gut.

 

Ich liebe dich mein Engel!!!

 

 

OK, aber wenn das alles wäre...

Menschen kommen und gehen, man streitet sich,
versöhnt sich, aber die Narben bleiben immer.

 

 

Mal davon abgesehen habe ich ein neues
Lieblingswort: Schlafen.

Nein, es geht ausnahmsweise nicht um
Sex^^

Ich kann seid anfang des Jahres nicht mehr richtig
schlafen, mal sehen wie es damit weitergeht.

Das belastet leider auch meine schulischen
Leistungen. Ich kann nur hoffen, dass es irgendwann wieder
klappt...

 

Wie man im beitrag vorher sehen kann, weiß ich
nicht weiter.

 

Eure Sarah

2 Kommentare 11.5.10 12:22, kommentieren

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung